2015. Travestie für Fortgeschrittene – GfZK & Les Laboratoires d’Aubervilliers

© Sebastian Schröder

Das Projekt “Travestie für Fortgeschrittene” vereint internationale Künstler, Performer,Tänzer, Schauspieler und Theoretiker. In der Stiftung Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK) wird gemeinsam mit den Initiantinnen der Pariser Plattform Les Laboratoires d’Aubervilliers ein Ideen- und Forschungslabor eingerichtet, das strukturell und inhaltlich Brücken zwischen den deutschen und französischen Diskurspartnern schlägt. Im Rahmen dieses Austausches entwickeln die beiden Institutionen, die beide jenseits des künstlerischen Mainstreams operieren, neue Formate und Handlungsperspektiven. Zudem soll erforscht werden, wie Organisationen wie die GfZK oder die Laboratoires d’Aubervilliers auf ihre unmittelbare Nachbarschaft und auf die Gesellschaft einwirken können.

Mit den Künstlern Latifa Laâbissi, Yael Davids, Fender Schrade sowie mit der Regisseurin und Choreographin Heike Hennig